Was bedeutet Advent?

Wikipedia liefert uns dazu eine hilfreiche Definition: Advent (lat. adventus „Ankunft“), eigentlich adventus Domini (lat. für Ankunft des Herrn), bezeichnet die Jahreszeit, in der die Christenheit sich auf das Fest der Geburt Jesu Christi, Weihnachten, vorbereitet. Die Christen gedenken der Geburt Jesu und feiern sie als Menschwerdung Gottes. Zugleich erinnert der Advent daran, dass Christen das zweite Kommen Christi erwarten sollen. (https://de.wikipedia.org/wiki/Advent)

In dieser Definition möchte ich kurz einige bemerkenswerte Gedanken unterstreichen. 

1. ES GEHT UM DEN HERRN JESUS: Nicht primär um uns. Lasst uns bewusst daran denken, wenn wir in die Adventszeit gehen und prüfen, wie viel Zeit der Vorbereitung für uns und wie viel Zeit für Jesus verwendet wird. Ich wünsche mir für uns, dass die Vorbereitungszeit eine extrem herrliche Zeit wird, in der sich Jesus in unserem Herzen ausbreitet und erfüllt.

2. ES GEHT UM DAS, WAS JESUS GETAN HAT: Er wurde Mensch und starb für die Welt. Er wohnte unter uns und hat uns dadurch einen Blick auf seinen Vater erhaschen lassen. Er regelte einige unangenehme Dinge für uns: Sünde und deren Bestrafung hat er in seiner Person in Heil umgewandelt. Ewige Distanz zu Gott und deren ewigquälenden Auswirkungen hat er durch den in unserem Herzen wohnenden Heiligen Geist in wunderbare Gottesnähe verändert. Ich wünsche mir für uns, dass wir in der Adventszeit Gottes Gnade und Wahrheit wieder neu intensiv erleben und genießen.

3. ES GEHT UM DAS, WAS JESUS NOCH TUN WIRD: Er wird kommen als Herr, König, Richter, gewaltiger Herrscher, Weltenveränderer und, für die Kinder Gottes, als ewiger Erlöser. Lasst es mich lapidar formulieren: Mit seinem Kommen geht es ab in den Himmel. Doch bevor es „ab nach oben geht“, sollen wir motiviert von der jederzeit anstehenden Wiederkunft ein Leben führen, dass unserem Herrn alle Ehre macht und Menschen um uns herum auf Jesus schauen lässt (siehe Punkt 1). Mögen die Adventspredigten uns Impulsstöße für uns, unsere Familien und unser Umfeld geben, damit wir alle zusammen eine perfekte Adventszeit im Sinne unseres Herrn Jesus Christus erleben.

Im Namen der Dezember-Prediger,
Arthur Rempel

Gottesdienste im Dezember:


* Vor dem Gottesdienst gibt es um 10.00 Uhr Café mit Gott (Gebet) und ab 10.30 Uhr KAB Bistro. Während des Gottesdienstes (am 2., 9., 16. und 23. Dezember) gibt es die Mini Kirche (1. bis 6. Klasse) und Kinderbetreuung für 2-5-Jährige.

Weitere Termine im Dezember:

03.12.18 - 19 Uhr - Frauenweihnachtsfeier mit Via Harmonie
06.12.18 - Nikolausmarkt
07.12.18 - Die VegasZoomGruppe und die King Kids Jungsmachen einen Cleanup in Helpup
21.12.18 - 18 Uhr - Generalprobe Weihnachtschor

Weitere Termine:

07.01.19 - 11.01.19 - Gebetsabende
Merken

 

Freitag 17.30 Teens
  19.30 Puls
Sonntag 10.30 Café
  11.00 Help:up-Gottesdienst
  17.00 JEK

 

 

Kirche am Bahnhof Helpup e.V.
Evangelische Freikirche
Helpuper Straße 370
33818 Leopoldshöhe